Konstanzer Bürgeramt will kein „Ramba Zamba“

Stille Konzerte“ ist ein pfiffiges Tourkonzept von vier Musikern, das durch die Verwendung von Kopfhörern im öffentlichen Räumen seit geraumer Zeit für viel Aufsehen und Begeisterung sorgt. Aktuell sind die Jungs in ganz Europa unterwegs. Letzte Woche waren sie auch in Konstanz. Ein erster Auftritt verlief weitgehend komplikationslos. Zu einem zweiten kam es dann allerdings nicht, denn der Konstanzer Amtsschimmel wieherte nach Kräften. Hier der aufschlussreiche Erfahrungsbericht der Musikanten.

Zahners Landung im Münchner Rationaltheater

Gerd Zahner, Rechtsanwalt und seit langen Jahren auch literarisch unterwegs, darf es durchaus als Adelung seiner bisherigen Arbeiten ansehen. Sein neues Stück „Die Scheune“, eine szenische Lesung, wird die kommenden Tage im legendären Münchner Rationaltheater aufgeführt. Auch diesmal hat der schreibende Jurist ein Thema aus der NS-Zeit aufgegriffen. Erinnert wird dabei an die bestialische Ermordung von KZ-Häftlingen unweit der Stadt Gardelegen in Sachsen-Anhalt.

Tanz der Vampire im Konzil

Knapp 400 Gäste ließen sich Mitte April bei einer Veranstaltung des Konstanzer Stadtmarketings vom geladenen Referenten und „Top-Speaker“ Jörg Löhr erklären, was heutzutage unter einer erfolgreichen Unternehmensführung zu verstehen sei, was man tun müsse, um eine anerkannte Führungspersönlichkeit zu werden und wie man antriebslose und demotivierte Untergebene wieder in die Spur bringen könne.

Stadtmarketing öffnet die Tür zum Glück

Ihnen steht der Sinn nach Reichtum und einer weitestgehend gesicherten Existenz? Endlich raus aus dem Hühnerstall der Underdogs und einem edlen Adler gleich unbeschwert über den Wolken schweben? Sollte das der Fall sein, dann melden Sie sich sofort beim Konstanzer Stadtmarketing und nehmen teil beim Unternehmerfrühstück.

Konstanzer Scala-Kino vor dem Aus?

Seit rund 60 Jahren steht das Scala-Kino mitten im Herzen der Stadt für ein engagiertes Programm und zeigt meist anspruchsvolle Filme, die in großen Lichtspielhäusern kaum mehr zu sehen sind. Mehrfach in den vergangenen Jahren wurde das kleine Kino mit seinen insgesamt 400 Sitzplätzen in drei Sälen für seine qualitativ hochstehenden Angebote ausgezeichnet.