Bodenseeforum: Reif für die Insel

Im Sommer 2017 wurde Andrew Lohmar vom Konstanzer Gemeinderat zum Geschäftsführer des Bodenseeforums (BoFo) gewählt. Der gebürtige Schotte hat wohl nicht gewusst, worauf er sich da einlässt und was da auf ihn zukommt. Sein anfänglicher Optimismus hat bereits empfindliche Dämpfer erfahren. Nun plant er eine Art Befreiungsschlag

Theater Konstanz: „Idiotic news „

Vergangenen Donnerstag stimmte der Konstanzer Gemeinderat dagegen, den Vertrag des Theaterintendanten Christoph Nix um ein Jahr zu verlängern. Ensemblesprecher Georg Melich meinte: „Es ist sehr schade, dass wir die erfolgreiche und schöne Zusammenarbeit nicht noch ein Jahr weiterführen können.“ Ferner sind eine Reihe externer Künstler, die am Haus arbeiten oder gearbeitet haben, Herrn Nix spontan beigesprungen. Hier eine kleine Auswahl der Statements:

Bodenseeforum: Privatisieren oder verschenken?

Im vergangenen November stand der Quartalsbericht für das angebliche „Haus für alle“ auf der Tagesordnung des zuständigen Ausschusses. Man könnte fast genervt abwinken: Langsam langweilt der kommunalpolitische Dauerbrenner, aber schließlich verfüttert der Kasten Millionen Euro, wie der Wirtschaftsplan belegt und ein Ende ohne weiteren Schrecken ist nicht abzusehen.

Südkurier frisst Kreuzlinger Zeitung

Grenzüberschreitender Paukenschlag in der hiesigen Medienszene: Der Südkurier übernimmt ab 1. Januar 2018 das gesamte Aktienpaket der wöchentlich erscheinenden Kreuzlinger Zeitung und wird somit neuer Eigentümer. Durch den Besitzerwechsel, so Nina Paproth, Geschäftsführerin des Kreuzlinger Gratisblatts, ändere sich nichts. Doch Zweifel an dieser Aussage sind angebracht.

Neues Wahrzeichen für Konstanz

Bei der letzten Sitzung des Technischen- und Umweltausschusses (TUA) vergangenen Donnerstag stand auch ein Antrag der Jungen Union (JU), eingebracht von ihrer Mutterpartei CDU, auf der Tagesordnung. Für eine Aufhübschung des linksrheinischen Ufers wurde ein Prüfantrag gefordert. Der Vorschlag wurde angenommen, obwohl in der Vorlage nicht viel Neues zu entdecken war. Neu war lediglich die Einschätzung der JU mit Blick auf das Bodenseeforum.